Winzermarkt - Die Seele des Weines erkunden

Untrennbar mit dem Spätsommer und dem beginnenden Herbst verbunden sind Wein und Winzer.
Die Aufgabe eines Winzers besteht darin, die Weinrebe zu kultivieren und zu pflegen. Aber nicht nur die Weinlese, sondern auch die danach anfallenden Arbeiten gehören zum facettenreichen Berufsbild des Winzers.

Beispielsweise kümmert er sich zudem um die Herstellung des Weines sowie um dessen Vermarktung.
Deshalb wundert es kaum, dass der Winzer auch als Weinbauer oder Weingärtner bezeichnet wird. Der Winzer begleitet den Weg des Weines von der ersten Frucht bis zum edlen Tropfen.

Die Seele des Weines erkunden

Vor allem die Vermarktung des fertigen Weines ist ein wichtiger Aufgabenbereich von einem Winzer. Eine gute Gelegenheit, den Menschen einen Wein schmackhaft zu machen, ist ein klassischer Winzermarkt. Auf diesem treffen sich verschiedene Winzer mit den unterschiedlichen Weinen und bieten diese zur Verkostung sowie zum Verkauf an. In der Regel werden rundherum Stände mit den jeweiligen, zum Wein passenden Spezialitäten angeboten. Ein Winzermarkt hat aber noch mehr zu bieten als die Erfüllung der kulinarischen Wünsche.
Denn neben dem Wein an sich bieten die Winzer zudem Informationen rund um die Weinherstellung und das jeweilige Weingebiet an. Interessierte können sich über die Geschmacksrichtungen, den Charakter und das Anbaugebiet des Weines informieren und anschließend das Bild, welches der Winzer von dem Wein gezeichnet hat, durch die Verkostung abrunden.
Wer nun jedoch glaubt, ein Winzermarkt ist nur etwas für Weinfreunde oder –kenner, der irrt. Diese Märket bieten zudem ein illustres Rahmenprogramm, an welchem sich jedermann erfreuen kann. Das Rahmenprogramm kann unter anderem für die Region typische Tanz- oder Gesangseinlagen umfassen. Oftmals werden ortsansässige Gruppen in die Gestaltung integriert.

Demzufolge kann ein Winzermarkt den Weinfesten zugeordnet werden.

Winzermärkte gibt es auch in Ihrer Nähe

Winzermärkte werden in nahezu jeder Stadt durchgeführt. Vor allem in Weinanbaugebieten erfreuen sie sich besonderer Beliebtheit. Denn die Teilnahme an einem Winzermarkt ist Jahr für Jahr etwas Besonderes. Sie finden stetsin den wärmeren Monaten des Jahres statt. Die ersten Winzermärkte öffnen im April ihre Pforten und begrüßen den Frühling mit einem schönen Glas Wein. Denn was kann es Schöneres geben, als bei Sonnenschein mit einem guten Glas Wein draußen zu sitzen und die Tristesse des Winters hinter sich zu lassen?
Besonderen Charmeversprühen die Winzermärkte allerdings im goldenen Herbst, wenn die Erntezeit fast abgeschlossen ist. Das Laub erstrahlt in allen Farben und ein Duft nach vollmundigem Wein durchströmt die Luft. Gönnen auch Sie sich das Erlebnis und besuchen Sie einen Winzermarkt. Tauchen Sie ein in die Welt des Weines und lassen Sie sich von einem Winzer mit auf eine Reisenehmen. Liegen Sie Wert auf einen vollmundigen Rotwein oder steht Ihnen der Sinn eher nach einem leichten, fruchtigen Weißwein? Machen Sie doch einfach den Geschmackstest. Und wann kann dieser besser gelingen als bei einem Winzermarkt?